12.03.2017
Das Feiertagsgesetz an Ostern
Köln - Die Stadt Köln erinnert an die Regeln für die Feiertage. An den "stillen" Feiertagen Gründonnerstag, Karfreitag und -samstag sollen Gottesdienste möglichst nicht gestört werden.

Ganz allgemein gesagt, soll an diesen Tagen eine besinnliche Ruhe herrschen. Bürger und Veranstalter sollten frühzeitig über die landesweit geltenden Einschränkungen informiert sein.

Das Feiertagsgesetz schützt auch die Synagogen und die jüdischen Feiertage. Juden haben an ihren Feiertagen frei und Anspruch auf Lohnfortzahlung. (Stadt Köln)
Kommentar von rama am 04.03.2016

Auch die Muslime wollen, dass man ihre Feiertage berücksichtigt. Wenn sich alle anderen Glaubensgemeinschaften dem anschließen, wird es unübersichtlich. Vielleicht sollte man alle religiösen Feiertage als unbezahlte Urlaubstage gewähren. Dann zeigt sich auch, wem es ernst ist mit seinem Glauben ..

ThemenTopTen
Startseite Favoriten
Schanzenviertel
Literatur
Mülheimer Nacht
Mülheim Heute
Fahrrad
bäder
Garten
Wiener Platz
senioren
Kinder