14.03.2017
Essen im Müll - Müll im Essen
BRD - Das Thema rauscht durch die Medien: Wir werfen zuviel Lebensmittel weg! Ein kurioses Thema. Zum Beispiel Obst und Gemüse. Das fiel schon von Bäumen und wuchs im Boden, als es noch keine Menschen gab. Aber niemand wirft der Natur Verschwendung vor.

Ist es nicht gleichgültig, ob Lebensmittel gegessen werden, auf der Wiese verrotten oder im Abfall landen? Wird irgend jemand dadurch geschadet? Die Natur ist von Natur aus verschwenderisch. Wir lieben sie dafür und sammeln den Überfluss fleissig ein.

Der eigentliche Skandal sind quälerische Methoden in der Tierhaltung, das Herumpfuschen im Erbgut, übertriebener Einsatz von Pflanzenschutz und Antibiotika. Zuletzt wird die Nahrung auch noch mit Farbstoffen, Aromen, Fett und Zucker gestreckt, dass es eine Schande ist. Wegwerfen? Ja, bitte! (rb/MF)
Happy Birthdy Europa
ThemenTopTen
Startseite Favoriten
Schanzenviertel
Literatur
Mülheimer Nacht
Mülheim Heute
Fahrrad
bäder
Garten
Wiener Platz
senioren
Kinder