04.03.2017
Standort unattraktiv?
Buchheim - Bezirksbürgermeister Fuchs ist unzufrieden: Da beklage die Stadt, dass es für Mitarbeiter an Räumlichkeiten fehlt. Und gleichzeitig werden leer stehende Büros nicht genutzt.

„In der Piccoloministraße steht die ehemalige Nokia-Niederlassung weitgehend leer“, sagt Fuchs. Das Gebäude sei im Besitz der Stadt. Warum, fragt er, nutze die Stadtverwaltung ihre eigenen Räume nicht?

Andrea Ziegenhan aus dem Büro des Stadtdirektors sieht eine Belegung kritisch: „Das Objekt ist wegen seiner Lage, insbesondere der Defizite bei der ÖPNV-Anbindung, nicht gut geeignet.“ (KStA)
Kein Kölsch für Erdogan
Startseite Favoriten
Schanzenviertel
Literatur
Mülheim Heute
Fahrrad
bäder
Garten
Wiener Platz
senioren
Kinder